Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Bücher

 

Monografien

 

Der Streit um die europäische Bioethik-Konvention. Zur kirchlichen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung um eine menschenwürdige Biomedizin (Edition Ethik 4), Göttingen 2009 (Edition Ruprecht), 651 Seiten.

 

Rezensionen:
Menschenrechtsmagazin (Michael Bongardt)
Theologische Literaturzeitung (Stephan Schleissing)

 

 

Sammelbände als Autor

 

Menschenwürde und Lebensschutz. Herausforderungen theologischer Bioethik, Gütersloh 2004 (Gütersloher Verlagshaus), 368 Seiten. Zusammen mit Peter Dabrock und Stefanie Schardien.

 

Rezensionen:
Ethik in der Medizin (Christian Lenk)
Lebensforum (Stefan Rehder)
Marburger Uni-Journal (Thilo Körkel)
Neue Caritas (Angelika Maier)
Der Staat (Stefan Huster)
Tijdschrift voor Theologie [niederländisch] (Carlo Leget)
Zeitzeichen (Ralph Charbonnier) 

 

Sammelrezensionen und Literaturberichte:
Diakonie Impulse (Ingolf Hübner)
Zeitschrift für medizinische Ethik (Alois J. Buch)

 

Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 332 Seiten.

 

Rezensionen:
Theologische Revue (Andreas Klein)

 

 

Sammelbände als Herausgeber

 

Kriterien der Gerechtigkeit. Grundlegungen – Anwendungen – Vermittlungen. Festschrift für Christofer Frey zum 65. Geburtstag, Gütersloh 2003 (Gütersloher Verlagshaus), 443 Seiten. Zusammen mit Peter Dabrock, Traugott Jähnichen und Wolfgang Maaser. 

 

Mit Beiträgen von Gottfried Adam, Horst Balz, Alexander Brink, Peter Dabrock, Johannes Eurich, Johannes Fischer, Cay Folkers, Erich Geldbach, Hans-Peter Hasenfratz, Martin Honecker, Wolfgang Huber, Traugott Jähnichen, Lars Klinnert, Ulrich H. J. Körtner, Wim Kösters / Ulrich Reuter, Hartmut Kreß, Christian Link, Wolfgang Maaser, Ernstpeter Maurer, Notburga Ott, Klaus F. Röhl, Hartmut Rupp, Hans-Martin Sass, Heinz Schmidt, Werner H. Schmidt, Winfried Thiel und Joachim Wiemeyer. 

 

Rezensionen:
Diakonie Impulse (Ingolf Hübner)
Tijdschrift voor Theologie [niederländisch] (Theo Veerkamp)

 

Gerechtigkeit – Illusion oder Herausforderung? Felder und Aufgaben für die interdisziplinäre Diskussion (Bochumer Studien zur Gerechtigkeit 1), Münster 2006 (Lit-Verlag), 281 Seiten. Zusammen mit Christofer Frey und Jürgen Hädrich.

 

Mit Beiträgen von Arno Anzenbacher, Peter Bareis, Hans-Werner Bierhoff, Hauke Brunkhorst, Martin Büscher, Marianne Heimbach-Steins, Karl Homann, Rainer Kessler, Wolfgang Lienemann, Hans-Richard Reuter, Michael Schramm, Hans Sünker, Georg Tillmann, Markus Vogt und Rüdiger Wink.

 

Zufall Mensch? Das Bild des Menschen im Spannungsfeld von Evolution und Schöpfung, Darmstadt 2007 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), 252 Seiten. 

 

Mit Beiträgen von Heike Baranzke, Michael Drieschner, Dittmar Graf, Axel Heinrich, Hansjörg Hemminger, Christian Illies, Reinhard Junker, Thomas Junker, Lars Klinnert, Christian Kummer, Christian Link, Martin Mahner, Bernhard Verbeek und Franz M. Wuketits.

 

Rezensionen:
Christ in der Gegenwart (Roman A. Siebenrock)
Estudio Agustiano [spanisch] (Tómas Marcos)
MIZ – Materialien und Informationen zur Zeit (Christoph Lammers)
Skeptiker (Thomas Waschke)
Theologische Literaturzeitung (Dietrich Korsch)
Theologische Revue (Ulrich Lüke)

 

Sammelrezensionen und Literaturberichte:
Buchjournal (Ullrich Beringer)
Buchreport (Till Spielmann)

Philosophischer Literaturanzeiger (Helmut Olles)

 

Online-Rezensionen:
buchkatalog.de (Carsten Hansen)
fh-kehl.de (Thorsten Haß)

 

Der machbare Mensch? Moderne Hirnforschung, biomedizinisches Enhancement und christliches Menschenbild (Villigst Profile 13), Münster 2011 (Lit-Verlag), 137 Seiten. Zusammen mit Peter Böhlemann, Almuth Hattenbach und Peter Markus.

 

Mit Beiträgen von Menno Baumann, Anne Brüninghaus, Alfred Buß, Matthias Deliano, Sascha Dickel, Martina Franzen, Fabian Karsch, Ulrich H. J. Körtner, Hans J. Markowitsch, Stephan Schaede und Volker Sturm. 

 

Rezensionen:
Lebensforum (Stefan Rehder)

 

Die Zukunft des menschlichen Gehirns. Ethische und anthropologische Herausforderungen der modernen Neurowissenschaften, Schwerte 2011 (Institut für Kirche und Gesellschaft), 301 Seiten. Zusammen mit Peter Markus. 

 

Mit Beiträgen von Michael Blume, Klaus Brücher, Markus Christen, Jens Clausen, Ulrich Eibach, Karin Kestner, Lars Klinnert / Peter Markus, Ernstpeter Maurer, Jan Peters / Irene Daum, Stephan Schleim, Thomas Stieglitz, Marco Stier, Matthis Synofzik, Rüdiger Vaas und Gerald Wolf.

 

 

Diskussionspapiere

 

Würde für verwaiste Embryonen? Ein Beitrag zur ethischen Debatte um embryonale Stammzellen (Medizinethische Materialien 130), Bochum 2001 (Zentrum für Medizinische Ethik), 44 Seiten. Zusammen mit Peter Dabrock.

 

 

Argumentationshilfen

 

Die Babyklappe – ein gescheitertes Hilfsangebot (ICEP Argumente 1 / 2012), Berlin 2012 (Berliner Institut für christliche Ethik und Politik), 2 Seiten.

 

 

Aufsätze

 

Aufsätze in Sammelbänden

 

Einleitung: Gerechtigkeit und komparative Lebensdienlichkeit, in: Peter Dabrock / Traugott Jähnichen / Lars Klinnert / Wolfgang Maaser (Hg.): Kriterien der Gerechtigkeit. Grundlegungen – Anwendungen – Vermittlungen. Festschrift für Christofer Frey zum 65. Geburtstag, Gütersloh 2003 (Gütersloher Verlagshaus), Seite 11–15. Zusammen mit Peter Dabrock, Traugott Jähnichen und Wolfgang Maaser.

 

Lichtblicke der Gerechtigkeit. Wie der Lokalfunk zum Engagement für Benachteiligte motiviert, in: Peter Dabrock / Traugott Jähnichen / Lars Klinnert / Wolfgang Maaser (Hg.): Kriterien der Gerechtigkeit. Grundlegungen – Anwendungen – Vermittlungen. Festschrift für Christofer Frey zum 65. Geburtstag, Gütersloh 2003 (Gütersloher Verlagshaus), Seite 385–396.

 

Einleitung, in: Peter Dabrock / Lars Klinnert / Stefanie Schardien: Menschenwürde und Lebensschutz. Herausforderungen theologischer Bioethik, Gütersloh 2004 (Gütersloher Verlagshaus), Seite 7–17. Zusammen mit Peter Dabrock und Stefanie Schardien.

 

Verbrauchende Embryonenforschung. Kommt allen Embryonen Menschenwürde zu?, in: Peter Dabrock / Lars Klinnert / Stefanie Schardien: Menschenwürde und Lebensschutz. Herausforderungen theologischer Bioethik, Gütersloh 2004 (Gütersloher Verlagshaus), Seite 173–210. Zusammen mit Peter Dabrock.

 

'Menschenwürde' als Leitprinzip medizinrechtlicher Normenbildung. Eine theologische Positionsbestimmung im Streit um die europäische Bioethik-Konvention, in: Peter Dabrock / Lars Klinnert / Stefanie Schardien: Menschenwürde und Lebensschutz. Herausforderungen theologischer Bioethik, Gütersloh 2004 (Gütersloher Verlagshaus), Seite 235–287.

 

Ethische Hinweise zur argumentativen Sorgfalt bei der biopolitischen Urteilsbildung, in: Peter Dabrock / Lars Klinnert / Stefanie Schardien: Menschenwürde und Lebensschutz. Herausforderungen theologischer Bioethik, Gütersloh 2004 (Gütersloher Verlagshaus), Seite 317–325. Zusammen mit Peter Dabrock.

 

Zur Einführung: Die Evolution des gottebenbildlichen Menschen, in: Lars Klinnert (Hg.): Zufall Mensch? Das Bild des Menschen im Spannungsfeld von Evolution und Schöpfung, Darmstadt 2007 (Wissenschaftliche Buchgesellschaft), Seite 11–22.

 

"Welche Gene hätten’s denn gern?" Intergenerationelle Gerechtigkeit im Angesicht der Reproduktionsmedizin, in: Johannes Eurich / Peter Dabrock / Wolfgang Maaser (Hg.): Intergenerationalität zwischen Solidarität und Gerechtigkeit. Festgabe für Christofer Frey zum 70. Geburtstag (Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg 36), Heidelberg 2008 (Universitätsverlag Winter), Seite 167–178.

 

Wiederabdruck:

"Welche Gene hätten’s denn gern?" Intergenerationelle Gerechtigkeit im Angesicht der Reproduktionsmedizin, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 165–182.

 

Der Klimawandel als Thema kirchlicher Bildungsarbeit: Umweltethisches Engagement im Horizont christlicher Grundüberzeugungen, in: Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen (Hg.): Klima der Gerechtigkeit. Materialien für Gemeindearbeit und Religionsunterricht, Dortmund 2008 (Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen), Seite 4–6. Zusammen mit Elga Zachau.

 

Anwendungsreichweiten bioethischer Urteilsbildung. Ein Stufenmodell zur differenzierten Einbeziehung religiöser und weltanschaulicher Perspektiven in pluralistische Diskursprozesse, in: Susanne Michl / Thomas Potthast / Urban Wiesing (Hg.): Pluralität in der Medizin. Werte – Methoden – Theorien (Lebenswissenschaften im Dialog 6), Freiburg i. Br. / München 2008 (Karl Alber), Seite 103–114.

 

Wohltuende Normalität. Wie das Konzept der Alltagsseelsorge hilft, auch in Grenzsituationen den ganzen Menschen im Blick zu behalten, in: Hans Werner Ingensiep / Theda Rehbock (Hg.): "Die rechten Worte finden …". Sprache und Sinn in Grenzsituationen des Lebens, Würzburg  2009 (Königshausen und Neumann), Seite 259–264.

 

Wiederabdruck:

Wohltuende Normalität. Wie das Konzept der Alltagsseelsorge hilft, auch in Grenzsituationen den ganzen Menschen im Blick zu behalten, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 253–261.

 

Einführung: Zum Deutungs- und Gestaltungsanspruch der modernen Hirnforschung aus theologischer Sicht, in: Lars Klinnert / Peter Markus (Hg.): Die Zukunft des menschlichen Gehirns. Ethische und anthropologische Herausforderungen der modernen Neurowissenschaften, Schwerte 2011 (Institut für Kirche und Gesellschaft), Seite 11–14. Zusammen mit Peter Markus. 

 

"Personale Identität" als grundlegende Orientierungsnorm für die ethische Bewertung elektronischer Neuroimplantate. Kriteriale Präzisierungen vor dem Hintergrund theologischer Anthropologie, in: Arne Manzeschke / Michael Zichy (Hg.): Therapie und Person. Ethische und anthropologische Aspekte der tiefen Hirnstimulation, Münster 2013 (Mentis), Seite 239–263.

 

Wiederabdruck:

"Personale Identität" als grundlegende Orientierungsnorm für die ethische Bewertung elektronischer Neuroimplantate. Kriteriale Präzisierungen vor dem Hintergrund theologischer Anthropologie, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 223–251.

 

Mehr als eine "Menschenrechtsprofession" ... "Gelingendes Leben" als ethische Grundkategorie Sozialer Arbeit, in: Bernd Beuscher / Hildegard Mogge-Grotjahn (Hg.): Spiritualität interdisziplinär. Entdeckungen im Kontext von Bildung, Sozialer Arbeit und Diakonie (Religionspädagogik 2), Berlin 2014 (Lit-Verlag), Seite 211–236.

 

Gibt es ein "christliches Menschenbild"? Zum Verhältnis von Anthropologie und Ethik, in: Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (Hg.): Antrittsvorlesungen und öffentliche Vorträge 2011–2013 (Denken und Handeln NF 10), Bochum 2014 (Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe), Seite 86–97.

 

Wiederabdruck:

Gibt es ein „christliches Menschenbild“? Zum Verhältnis von Anthropologie und Ethik, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 9–31.

 

Besser leben ohne Gott? Der "neue Atheismus" als bleibende Herausforderung für Kirche und Gesellschaft, in: Reinhard Hempelmann (Hg.): Atheistische Weltdeutungen. Herausforderung für Kirche und Gesellschaft (EZW-Texte 232), Berlin 2014 (Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen), Seite 29–52.

 

Von wegen Leerformel!  Der moderne Menschenwürdebegriff zwischen unbedingtem Schutzanspruch und anspruchsvollen Schutzbedingungen, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 33–107.

 

Zwischen partikularem Ethos und transpartikularer Moral. Ein Stufenmodell sozialer Geltungsreichweiten für die bioethische Entscheidungsfindung, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 109–138.

 

Der Blick auf den Embryo zwischen Biologismus und Metaphysik. Zum ethischen und gesellschaftlichen Diskurs über den menschlichen Lebensanfang, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 139–164.

 

Was ist ein "würdiger Tod"? Über das falsche Versprechen von aktiver Sterbehilfe und assistiertem Suizid, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 263–298.

 

Tot oder nicht tot?  Die neue Debatte um Hirntod und Organspende aus theologischer Perspektive, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 299–326.

 

Zwischen Selbstbestimmung und Angewiesenheit: Gelingendes Leben – mit und ohne Behinderung, in: Johannes Eurich / Andreas Lob-Hüdepohl (Hg.): Gute Assistenz für Menschen mit Behinderungen. Wirkungskontrolle und die Frage nach dem gelingenden Leben (Behinderung – Theologie – Kirche 14), Stuttgart 2021 (Kohlhammer), 32–54.

  

 

Aufsätze auf Datenträgern

 

Bioethische Entscheidungsfindung zwischen partikularem Ethos und transpartikularer Moral. Ein Stufenmodell zur Identifizierung und Berücksichtigung sozialer Geltungsreichweiten, in: Deutsche Gesellschaft für Philosophie (Hg.): Lebenswelt und Wissenschaft. XXI. Deutscher Kongress für Philosophie (CD-ROM), Essen 2008 (Deutsche Gesellschaft für Philosophie), 12 Seiten. 

 

 

Aufsätze in Fachzeitschriften

 

Nichts ohne Evangelium. Warum die Theologie die Nähe zur Kirche wahren muss, in: Evangelische Kommentare 7 / 1997 (30), Seite 407–409.

 

Charme des Alltags. Warum sich eine Auseinandersetzung mit "Big Brother" lohnt, in: Evangelische Kommentare 8 / 2000 (33), Seite 45–47.

 

Mit "Big Brother" auf der Suche nach Orientierung. Rückblick auf ein umstrittenes Medienereignis, in: Loccumer Pelikan 2 / 2002 (12), Seite 97–102.

 

Der Streit um die europäische Bioethik-Konvention in Deutschland. Gesichtspunkte für eine theologische Beurteilung, in: Wege zum Menschen, 8 / 2002 (54), Seite 469–486.

 

Ungarische Fassung:
Az európai bioetikai egyezmény körüli viták Németországban. Szempontok a teológiai értékeléshez, in: Magyar Bioetikai Szemle 2 / 2004 (10), Seite 5–18. Übersetzt von Sághy Balázs.

 

Wiederabdruck:
Az európai bioetikai egyezmény körüli viták Németországban. Szempontok a teológiai értékeléshez, Theologiai Szemle 2 / 2004 (47), Seite 103–110.

 

Verheißung und Verantwortung. Die Entwicklung der Naturrechtslehre Philipp Melanchthons zwischen 1521 und 1535, in: Kerygma und Dogma 1 / 2004 (50), Seite 25–56.

 

Was ist Leben?, in: Glaube und Lernen 2 / 2004 (19), Seite 99–108.

 

Krankenhausseelsorge als Alltagsseelsorge? Auch in Krisensituationen gilt es, den ganzen Menschen in den Blick zu nehmen, in: Deutsches Pfarrerblatt 9 / 2005 (105), Seite 479 f.

 

Wo bleibt die theologische Diskussionskultur? Plädoyer für einen gelassenen Umgang mit Schrift und Bekenntnis, in: Deutsches Pfarrerblatt 9 / 2009 (109), Seite 493 f.

 

Fromme Wünsche nach einer frommen Gesellschaft. Evangelikale Christen vertreten ihr antimodernes Weltbild immer selbstbewusster, wehren sich aber gegen jede kritische Auseinandersetzung mit ihren theologischen und politischen Geltungsambitionen, in: Novo Argumente 3–4 / 2010 (105), Seite 90–94.

 

Nüchterne Hoffnung. Die Zukunft der Kirche liegt in einer gelassenen Besinnung auf die radikale Einfachheit der christlichen Botschaft, in: Homiletische Monatshefte 2 / 2010–2011 (86), 81–84 [DOI: https://doi.org/10.13109/homh.2010.86.2.81].

 

Schöpfung konkret. Warum der Klimawandel ein Thema für den Religionsunterricht ist, in: Schule und Kirche 1 / 2012 (41), Seite 5–16.

 

Wiederabdruck:
Schöpfung konkret. Warum der Klimawandel ein Thema für den Religionsunterricht ist, in: Rudolf Englert / Norbert Mette / Andrea Schulte / Mirjam Zimmermann (Hg.): Ethische Bildung. Ein religionspädagogischer Reader, Münster: Comenius-Institut 2017, Seite 314–319.

 

Menschsein gestalten. "Gelingendes Leben" als ethische Leitperspektive für die gesellschaftliche Förderung behinderter Menschen, in: Wege zum Menschen 3 / 2012 (64), Seite 229–238 [DOI: https://doi.org/10.13109/weme.2012.64.3.229].  

 

Wiederabdruck:

Menschsein gestalten. "Gelingendes Leben" als ethische Leitperspektive für die gesellschaftliche Förderung behinderter Menschen, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 209–222.

 

Streitfall Babyklappe. Zur ethischen Beurteilung eines populären Hilfsangebots, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 1 / 2013 (57), Seite 34–47.

 

Wiederabdruck:

Streitfall Babyklappe. Zur ethischen Beurteilung eines populären Hilfsangebots, in: Lars Klinnert: Über Leben entscheiden. Zur Grundlegung und Anwendung theologischer Bioethik (Ethische Zeitfragen in Kirche, Diakonie und Sozialer Arbeit 1), Bochum 2018 (Projekt-Verlag), 183–208.


Ein unmoralisches Angebot. Wie die Babyklappe hilfesuchende Mütter zur unbedachten Kindesabgabe verleitet, in: Zeitzeichen 2 / 2013 (14), Seite 8–10.

 

Wozu Menschenbilder? Das ethische Selbstverständnis sozialer Organisationen zwischen Universalität und Partikularität, in: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit 4 / 2014 (65), Seite 257–266.
 
Was bleibt? Personale Identität demenzkranker Menschen als soziales Geschehen, in: Theologische Beiträge 6 / 2015 (46), 381–391.

 

Frommer Angriff auf Freiheit und Demokratie? Eine sozialethische Kritik des evangelikalen Fundamentalismus, in: Glaube und Lernen 2 / 2015 (30), Seite 128143.

 

Hände weg vom Paragraphen 218. Warum die rechtliche Lage bei Schwangerschaftsabbrüchen nicht verändert werden sollte, in: Zeitzeichen 1 / 2019 (20), Seite 14–16.

 

 

Aufsätze in Tages- und Wochenzeitungen

 

Der optimierte Mensch. Die Eingriffsmöglichkeiten der modernen Hirnforschung verändern unser Menschenbild, in: Unsere Kirche vom 1. März 2009, Seite 11.

 

 

Rezensionen

 

Sammelrezensionen

 

Jürgen Boomgarden: Aus Gottes Hand. Der Status des menschlichen Embryos aus evangelischer Sicht (Religion, Theologie und Naturwissenschaft / Religion, Theology and Natural Science 32); Daniel Hornuff / Heiner Fangerau (Hg.): Visualisierung des Ungeborenen. Interdisziplinäre Perspektiven; Theresia Theuke: Der Embryo und die Menschenwürde. Der Wandel des Men-schenwürdebegriffes im Kontext bioethischer Debatten (Wertewandel im 20. Jahrhundert 4), in: Zeitschrit für Ethik und Moralphilosophie 1 / 2021 (4), Seite 245–250, Online First: 14. Oktober 2020 (unter dem Titel: Aktuelle Literatur zur Embryonenethik) [DOI: https://doi.org/10.1007/s42048-020-00080-6].

 

 

 

4, pages 245–250 (2021)

 

Einzelrezensionen

 

Kathrin Braun: Menschenwürde und Biomedizin. Zum philosophischen Diskurs der Bioethik (Campus Forschung 802), in: Theologische Literaturzeitung 12 / 2000 (125), Spalte 1319–1321.

 

Nicola Herbig: Kirche oder Kommerz? Analyse der publizistischen Funktion evangelischer Privatfunkredaktionen im Schnittpunkt der Systeme Religion, Massenkommunikation und Wirtschaft in der BRD (Beiträge zur Kommunikationstheorie 16), in: Theologische Literaturzeitung 3 / 2002 (127), Spalte 347–349.

 

Karin Böhme-Dürr / Thomas Sudholt (Hg.): Hundert Tage Aufmerksamkeit. Das Zusammenspiel von Medien, Menschen und Märkten bei "Big Brother" (Medien und Märkte 10), in: Medienwissenschaft 2 / 2002 (19), Seite 246 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2002.2.2295].

 

Christian Müller: Medien, Macht und Ethik. Zum Selbstverhältnis der Individuen in der Medienkultur, in: Medienwissenschaft 4 / 2002 (19), Seite 272 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2002.4.2050].

 

Martina Ahmann: Was bleibt vom menschlichen Leben unantastbar? Kritische Analyse der Rezeption des praktisch-ethischen Entwurfs von Peter Singer aus praktisch-theologischer Perspektive (Theologie und Praxis 11), in: Theologische Literaturzeitung 4 / 2003 (128), Spalte 433 f.

 

Thomas Hausmanninger / Rafael Capurro (Hg.): Netzethik. Grundlegungsfragen der Internetethik (Schriftenreihe des International Center for Information Ethics 1), in: Medienwissenschaft 2 / 2003 (20), Seite 258–260 [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2003.2.2021].

 

Peter Bartmann / Ingolf Hübner (Hg): Patientenselbstbestimmung. Paradigmenwechsel und Herausforderung im Gesundheitswesen, in: Ethica 4 / 2003 (11), Seite 426 f.

 

Johann S. Ach / Christa Runtenberg: Bioethik: Disziplin und Diskurs. Zur Selbstaufklärung angewandter Ethik (Kultur der Medizin 4), in: Theologische Literaturzeitung 6 / 2004 (129), Spalte 683–685.

 

Herbert Schlögel / Andreas-Pazifikus Alkofer: Was soll ich dir tun? Kleine Bioethik für die Krankenseelsorge (Feiern mit der Bibel 17), in: Wege zum Menschen 5 / 2004 (56), Seite 465 f.

 

Matthias Karmasin (Hg.): Medien und Ethik, in: Medienwissenschaft 3 / 2005 (22), Seite 322 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2005.3.1575].

 

Uwe Gerstenkorn: Hospizarbeit in Deutschland. Lebenswissen im Angesicht des Todes (Diakoniewissenschaft 10), in: Wege zum Menschen 6 / 2005 (57), Seite 538 f.

 

Lars Reuter: Modern Biotechnology in Postmodern Times. A Reflection on European Policies and Human Agency, in: Theologische Literaturzeitung 12 / 2005 (130), Spalte 1359.

 

Ronald Uden: Kirche in der Medienwelt. Anstöße der Kommunikationswissenschaft zur praktischen Wahrnehmung der Massenmedien in Theologie und Kirche (Studien zur Christlichen Publizistik 10), in: Medienwissenschaft 4 / 2006 (23), Seite 422–424 [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2006.4.1054].

 

Stefan Heuser: Menschenwürde. Eine theologische Erkundung (Ethik im theologischen Diskurs 8), in: Theologische Literaturzeitung 1 / 2007 (132), Spalte 87 f.

 

Bettina von Jagow / Florian Steger (Hg.): Literatur und Medizin. Ein Lexikon, in: Wege zum Menschen 4 / 2007 (59), Seite 411 [DOI: https://doi.org/10.13109/weme.2007.59.4.411].

 

Christian Klenk: Ein deutscher Papst wird Medienstar. Benedikt XVI. und der Kölner Weltjugendtag in der Presse (Religion – Medien – Kommunikation 4), in: Medienwissenschaft 2 / 2009 (26), 163 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2009.2.543].

 

Sascha Hertel: Ethik in der Werbung? Eine Auseinandersetzung mit einem ver.di-Werbespot, in: Medienwissenschaft 2 / 2009 (26), Seite 214 [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2009.2.569].

 

B. Sharon Byrd / Joachim Hruschka / Jan C. Joerden (Hg.): Medizinethik und -recht (Jahrbuch für Recht und Ethik 15), in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 4 / 2009 (53), Seite 300 f.

 

Heribert Löbbert: Geschenkte Zeit. Leben theologisch verstehen, in: Wege zum Menschen 5 / 2010 (62), Seite 529 f. [DOI: https://doi.org/10.13109/weme.2010.62.5.525].

 

Hans-Jürgen Benedict: Barmherzigkeit und Diakonie. Von der rettenden Liebe zum gelingenden Leben (Diakonie. Bildung – Gestaltung – Organisation 7), in: Wege zum Menschen 1 / 2011 (63), Seite 96 f. [DOI: https://doi.org/10.13109/weme.2011.63.1.96].

 

Christian Kummer: Der Fall Darwin. Evolutionstheorie contra Schöpfungsglaube, in: Theologische Literaturzeitung 2 / 2011 (137), Spalte 223 f.

 

Andrea Claudia Hoffmann: Kopfkino. Wie Medien unsere Träume erfüllen, in: Medienwissenschaft 4 / 2011 (28), Seite 438 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2011.4.11]

 

Rudolf Langthaler / Kurt Appel (Hg.): Dawkins' Gotteswahn. 15 kritische Antworten auf seine atheistische Mission, in: Glaube und Lernen 2 / 2013 (28), Seite 211–213.

 

Stefan Lorenz Sorgner: Menschenwürde nach Nietzsche. Die Geschichte eines Begriffs, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 1 / 2014 (58), Seite 63 f.

 

Karsten Brensing: Persönlichkeitsrechte für Tiere. Die nächste Stufe der moralischen Evolution, in: Ethica 4 / 2014 (22), 370–372.

 

Lynn Clare Schnigula: Leben schützen – nicht durch Anonymität, sondern vor und aus der Anonymität. Eine ethische Beurteilung von Babyklappe und anonymer Geburt im Kontext von Hilfen für Schwangere und Mütter in Not, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 2 / 2015 (61), Seite 102 f.

 

Johann Platzer / Elisabeth Zissler (Hg.): Bioethik und Religion. Theologische Ethik im öffentlichen Diskurs, in: Ethica 2 / 2015 (23), 179 f.

 

Johanna Haberer / Friedrich Kraft (Hg.): Kompendium Christliche Publizistik, in: Medienwissenschaft 4 / 2015 (32), Seite 508 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2015.4.4055].

 

Daniela Otto: Vernetzung. Wie Medien unser Bewusstsein verbinden, in: Medienwissenschaft 2 / 2016 (33), Seite 253 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2016.2.5003].

 

Robert Arp (Hg.): Die Philosophie bei Homeland. Moralische und ethische Fragen im Kampf gegen den Terror, in: Medienwissenschaft 3 / 2017 (34), Seite 431 f. [DOI: https://doi.org/10.17192/ep2017.3.7569].

 

Daniela Ritzenthaler-Spielmann: Lebensendentscheidungen bei Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Eine qualitative Studie, in: Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete 3 / 2018 (87), Seite 264 f. [DOI: http://dx.doi.org/10.2378/vhn2018.art27d].

 

Michael Zichy: Menschenbilder. Eine Grundlegung, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 4 / 2018 (72), Seite 626–629 [DOI: https://doi.org/10.3196/004433018825140359].

 

Matthias Braun: Zwang und Anerkennung. Sozialanthropologische Herausforderungen und theologisch-ethische Implikationen im Umgang mit psychischer Devianz, in: Soziale Psychiatrie 1 / 2019 (43), Seite 62 (unter dem Titel: Selbstbestimmung als Beziehungsgeschehen).

 

Lena Pint: Identität im Zeitalter des Internets, in: Medienwissenschaft 4 / 2019 (36), Seite 440 f. [DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/13075].

 

Nina Behrendt-Raith: GemeindeDiakonie. Eine qualitative Studie zu Einflussfaktoren und Handlungsperspektiven der Gemeindediakonie am Beispiel des Ruhrgebiets, in: Traugott Jähnichen u. a. (Hg.): Krisen – Aufbrüche – Transformationen. Zur Sozialität der Evangelischen Kirche (Jahrbuch Sozialer Protestantismus 12), Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2020, 374376.

 

Philipp Singer: Inklusion und Fremdheit. Abschied von einer pädagogischen Leitideologie, in: Journal Phänomenologie 1 / 2020 (53), 6870.

 

Karl Gabriel / Hans-Richard Reuter (Hg.): Religion und Wohlfahrtsstaatlichkeit in Deutschland. Konfessionen – Semantiken –Diskurse, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik 4 / 2020 (64), 311–313.

 

 

Praxisentwürfe

 

Predigthilfen

 

Reminiszere, 17. Februar 2008, Hebräer 11, 8–10. Auf dem Weg des Glaubens Gottes Zuwendung spüren, in: Deutsches Pfarrerblatt 1 / 2008 (108), Seite 27 f.

 

3. Sonntag nach Trinitatis, 20. Juni 2010, 1. Timotheus 1, 12–17. Heilsamer Glaube in heilloser Welt, in: Deutsches Pfarrerblatt 5 / 2010 (110), Seite 263 f.

 

Buß‐ und Bettag, 20. November 2012, Offenbarung 3, 14–22. Neue Lust auf Gottes Gegenwart, in: Deutsches Pfarrerblatt 10 / 2012 (112), Seite 578.

 

Neujahrstag, 1. Januar 2015, Lukas 4, 16–21 (22–30). Eine neue Perspektive für bedrohtes Menschsein, in: Deutsches Pfarrerblatt 11 / 2014 (114), Seite 640.

 

2. Sonntag nach Trinitatis, 25. Juni 2017, Matthäus 22, 1–14. Das Fest ernst nehmen, in: Deutsches Pfarrerblatt 5 / 2017 (117), Seite 278.

 

Christfest II, 26. Dezember 2019, Matthäus 1, 18–25. In Gottes Geschichte verstrickt, in: Deutsches Pfarrerblatt 11 / 2019 (119), Seite 630–632.

 

 

Gottesdienste und Andachten

 

Andacht zur Tagung "Würdevolles Sterben. Was Patientenverfügungen leisten", in: Gudrun Kordecki (Hg.): Würdevolles Sterben. Was Patientenverfügungen leisten, Iserlohn 2005 (Institut für Kirche und Gesellschaft), Seite 65–72.

 

"Ich sage dir: Steh auf, nimm dein Bett und geh heim!" (Mk 2, 11). Andacht zur Tagung, in: Gudrun Kordecki / Martin Heyer (Hg.): Der Mensch als Rohstoff? Die Kontroverse um die Stammzellforschung, Iserlohn 2007 (Institut für Kirche und Gesellschaft), Seite 129–134. 

 

 

Tagungsberichte

 

Eigenständige Tagungsberichte

 

Rationierung im Gesundheitswesen. Symposium des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland. Tagungsbericht (Diakonie Dokumentation 3 / 2001), Stuttgart 2001 (Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland), 24 Seiten.

 

Fürs Leben lernen! Tagungsbericht vom vierten Bildungsforum der Diakonie (Diakonie Dokumentation 11 / 2002), Stuttgart 2002 (Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland), 20 Seiten. 

 

 

Tagungsberichte in Fachzeitschriften

 

IP-Studie stützt das Big-Brother-Prinzip. Tagung in Hofgeismar: Verlagerung des Blicks auf Gesellschaftssituation, in: epd-Medien, 18 / 2001 (5), Seite 17.

 

Rationalisierung oder Rationierung? Ein Symposium der Diakonie fragte nach Perspektiven für das Gesundheitssystem, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik, 1 / 2002 (46), Seite 66–68.

 

Schwierige Fragen an den Grenzen des Lebens. Bericht über das Symposium "Menschenleben – Menschenwürde" am 2. und 3. November 2001 in Bochum, in: Ethik in der Medizin, 1 / 2002 (14), Seite 34 f.

 

Die Kontroverse um die embryonale Stammzellforschung – zurück auf der biopolitischen Tagesordnung. Bericht über die Tagung "Der Mensch als Rohstoff" vom 23. bis zum 25. Juni 2006 in Iserlohn, in: Ethik in der Medizin 3 / 2006 (18), Seite 273–275. 

 

 

Tagungsberichte in Tages- und Wochenzeitungen (in Auswahl)

 

Die Kirche und ihr Profil. Theologiestudierende trafen sich in Dortmund, in: Unsere Kirche vom 27. April 1997, Seite 3.

 

Wann ist der Mensch ein Mensch? Juristisch, philosophisch, religiös, biologisch: Die Menschenwürde im Streit der Deutungen, in: Unsere Kirche vom 21. November 2004, Seite 11.

 

Schule in Bewegung. Der gesellschaftliche Wandel verlangt nach einer neuen Kultur des Lernens, in: Unsere Kirche vom 8. Mai 2005, Seite 11.

 

Nicht alles dem Markt überlassen. Immer weniger Menschen wollen sich mit den negativen Folgen der wirtschaftlichen Globalisierung einfach abfinden, in: Unsere Kirche vom 19. Juni 2005, Seite 11.

 

Der Mensch – Zufall oder Einfall? Auch in Deutschland wird über die Vereinbarkeit von Schöpfungsglaube und Evolutionstheorie gestritten, in: Unsere Kirche vom 5. Februar 2006, Seite 11.

 

Grundrechte sind kein Luxus. Ein erneuertes Verständnis der sozialen Sicherungssysteme ist notwendig, in: Unsere Kirche vom 2. April 2006, Seite 11.

 

Gleiche Lebenschancen für alle. Ein besseres Bildungssystem könnte zu mehr sozialer Gerechtigkeit beitragen, in: Unsere Kirche vom 1. April 2007, Seite 11.

 

Das Dorf hat Zukunft. Der ländliche Raum gewinnt an Bedeutung, wird aber in der Öffentlichkeit zu wenig wahrgenommen, in: Unsere Kirche vom 1. April 2007, Seite 11.

 

Unsichere Zukunftsperspektiven. Evangelische und katholische Kirche fordern: Der Schutz von Ehe und Familie muss auch für geduldete Flüchtlinge gelten, in: Unsere Kirche von 25. Januar 2009, Seite 11.

 

  

Blog-Beiträge

 

Organspende aus christlicher Nächstenliebe, in: klare-kante.info vom 22. September 2014.