Veranstaltungen (seit 2009)

 

 

Vorträge

 

Wissenschaftliche Fachvorträge

 

Kiel, 16. Dezember 2009: Der Blick auf den Embryo zwischen Biologismus und Metaphysik. Zum ethischen und gesellschaftlichen Diskurs über den menschlichen Lebensanfang ("'Survival of the fittest'? Diskussionsbeiträge zum Darwinjahr". Ringvorlesung des Zentrums für Ethik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

 

Köln, 6. Juli 2010: Menschenwürde realisieren. "Gelingendes Leben" als ethische Leitperspektive im heilpädagogischen Kontext (Probevorlesung am Department für Heilpädagogik und Rehabilitation der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln).

 

Bochum, 4. Januar 2011: Streitfall Babyklappe. Zur ethischen Beurteilung eines populären Hilfsangebots (Probevorlesung am Fachbereich Soziale Arbeit der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe).

 

Schönwag (Obb.), 1. März 2012: Wirkungen und Nebenwirkungen elektronischer Neuroimplantate als anthropologische Herausforderung. Kriteriale Präzisierungen vor dem Hintergrund einer theologischen Identitätsethik (BMBF-Klausurwoche "Therapie und Person: Das philosophische Problem der personalen Identität und die Konsequenzen neurologischer Therapien am Beispiel der Tiefenhirnstimulation").

 

Bochum, 17. Januar 2013: Gibt es ein "christliches Menschenbild"? Zum Verhältnis von Anthropologie und Ethik (Antrittsvorlesung an der Evangelischen Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe).

 

Würzburg, 5. September 2013: Brauchen wir Menschenbilder? Das ethische Selbstverständnis sozialer Organisationen zwischen Universalität und Partikularität ("Organisations- und Unternehmensethik in Bezug auf das Feld der Sozialen Arbeit". 13. Arbeitstreffen der DGSA-Fachgruppe "Ethik und Soziale Arbeit").

 

Würzburg, 11. September 2014: Sterben und Tod: Anthropologische und ethische Aspekte am Beispiel der "Hirntod-Kontroverse" (Sozialprofessionelles Handeln im Kontext von Sterben und Tod". 15. Arbeitstreffen der DGSA-Fachgruppe "Ethik und Soziale Arbeit"). Zusammen mit Sigrid Graumann.

 

 

Sonstige Vorträge

 

Lüdenscheid, 22. Juni 2010: Religion = Gotteswahn? Der neue Atheismus, seine Hintergründe und seine Bedeutung für Gesellschaft und Schule (Arbeitsgemeinschaft der evangelischen und katholischen Religionslehrerinnen und -lehrer an den Berufskollegs im Bezirk Lüdenscheid).

 

Wuppertal, 8. Oktober 2010: Schöpfung konkret. Warum der Klimawandel ein Thema für den Religionsunterricht ist ("Prima Klima? Der Klimawandel als Gegenstand des Religionsunterrichts". Religionslehrerinnen und -lehrertag des Evangelischen Schulreferats Wuppertal).

 

Iserlohn, 31. März 2011: Religion = Gotteswahn? Der neue Atheismus, seine Hintergründe und seine Bedeutung für Gesellschaft und Schule (Theologisches Forum des Evangelischen Schulreferats Iserlohn).

 

Bad Berleburg, 21. März 2013: Unbedingter Schutzanspruch und anspruchsvolle Schutzbedingungen. Was bedeutet Menschenwürde am Lebensanfang und am Lebensende? (Schulreferat und Theologischer Ausschuss des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein).

 

Witten, 13. Juni 2013: Tot oder nicht tot? Die neue Debatte um Hirntod und Organspende aus theologischer Perspektive (Theologischer Ausschuss der Evangelischen Kirchenkreise Hagen, Hattingen-Witten und Schwelm, Evangelische Erwachsenenbildung Ennepe-Ruhr und Evangelische Kirchengemeinde Witten-Bommern).

 

Dortmund, 2. Oktober 2013: Was bleibt? Personale Identität demenzkranker Menschen als soziales Geschehen (Veranstaltungsreihe "Vergiss-mein-nicht! Leben mit Demenz" der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde Dortmund).

 

Bielefeld, 10. April 2014: Tot oder nicht tot? Die neue Debatte um Hirntod und Organspende aus theologischer Perspektive (Veranstaltungsreihe "Pulsschlag – Theologie für den diakonischen Alltag" der Bildung und Beratung Bethel und der Evangelischen Bildungsstätte für Diakonie und Gemeinde in Verbindung mit der Veranstaltungsreihe "Streitbar – Reformation und Politik" der Projektstelle Reformationsdekade im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe).

 

Beckum, 21. November 2014: Soll Kirche Politik machen? Über die gesellschaftliche Orientierungskraft des christlichen Glaubens (Veranstaltungsreihe "Gedankenschmiede – Beckumer Stadtgespräche 2014").

 

Hagen, 24. Januar 2015: Was ist ein "würdiger Tod"? Über das falsche Versprechen von aktiver Sterbehilfe und assistiertem Suizid (Ökumenischer Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises Hagen und des Katholischen Dekanats Hagen-Witten).

 

Tauberbischofsheim, 3. März 2015: Tot oder nicht tot? Die neue Debatte um Hirntod und Organspende aus theologischer Perspektive (Lions-Club Tauberbischofsheim).

 

Iserlohn, 2. Juli 2015: Tot oder nicht tot? Die neue Debatte um Hirntod und Organspende aus theologischer Perspektive (Lions-Club Iserlohn).

 

Iserlohn, 11. August 2015: Tot oder nicht tot? Die neue Debatte um Hirntod und Organspende aus theologischer Perspektive (Lions-Club Iserlohn-Letmathe).

 

Nordwalde, 29. April 2017: Wie frei ist der Mensch? Biografische Identität zwischen Selbstbestimmung und Angewiesenheit ("'Ich bin so frei': Freiheit und Verpflichtung im Christentum und Islam". 29. Christlich-Islamische Tagung der Evangelischen Akademie Villigst).
 

Münster, 30. August 2017: Befreiend oder belastend? Ethische Konsequenzen prädiktiver Gendiagnostik ("Gendiagnostik – zwischen Können und Wollen". Fortbildung des Klinischen Ethikkomitees des St. Franziskus-Hospitals Münster).
 

 

Workshops

 

Düsseldorf, 27. April 2013: Theologische Ethik: Menschenwürde ("Laien-Uni Theologie" des Evangelischen Erwachsenenbildungswerkes Nordrhein und der Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf). 

 

Düsseldorf, 4. Juni 2016: Theologische Ethik: Ehe und Familie ("Laien-Uni Theologie" des Evangelischen Erwachsenenbildungswerkes Nordrhein und der Evangelischen Stadtakademie Düsseldorf). 

 

 

Podiumsteilnahmen

 

Schwerte, 30. April 2013: Innovationen in Medizin und Pflege– Potenziale und ethische Grenzen (Tagung "Technik für die Gesundheit – Innovation ohne Ethik?" der Evangelischen Akademie Villigst und des Zentrums für Gesundheitstechnologie und Ökonomie der Fachhochschule Südwestfalen – GETEON). Zusammen mit Marlis Bredehorst, Immanuel Jacobs und Jan-Niklas Salewski (Moderation: Peter Markus).

 

Bochum, 19. Oktober 2014: Buchvorstellung "Spiritualität interdisziplinär" (Akademiesonntag der Evangelischen Stadtakademie Bochum). Zusammen mit Bernd Beuscher, Arno Lohmann, Hildegard Mogge-Grotjahn, Helene Skladny und Kristin Sonnenberg (Moderation: Antje Rösener). 

 

 

Tagungen

 

Schwerte, 13. bis 15 März 2009: Besser leben ohne Gott? Der "neue Atheismus" als Herausforderung für Kirche und Gesellschaft (Evangelische Akademie Villigst).

 

Schwerte, 30. April bis 2. Mai 2009: Der machbare Mensch? Moderne Hirnforschung, biomedizinisches Enhancement und christliches Menschenbild (Villigster Kongress des Instituts für Kirche und Gesellschaft, des Instituts für Aus-, Fort- und Weiterbildung und des Evangelischen Studienwerks Villigst). Zusammen mit Peter Böhlemann, Almut Hattenbach und Peter Markus.

 

Schwerte, 22. bis 24. Oktober 2010: Den Tod "gestalten". Sterbe- und Trauerkultur in der postmodernen Gesellschaft (Evangelische Akademie Villigst). Zusammen mit Björn Thiel.

 

 

 

Medienecho

 

 

Interviews

 

Interviews in Tages- und Wochenzeitungen

 

"Das Angebot erzeugt die Nachfrage." Babyklappen haben ihr Ziel verfehlt und schaffen eine Nachfrage, die ohne die Einrichtungen gar nicht vorhanden wäre (Fragen: Margit Hufnagel), in: Südkurier vom 11. April 2013, Seite 3.

 

Tag der Entscheidung. Sterbehilfe: Vier Gesetzentwürfe liegen vor. Am 6. November will der Bundestag darüber beraten und in einer Abstimmung ohne Fraktionszwang entscheiden (Fragen: Gerd-Matthias Hoeffchen), in: Unsere Kirche vom 1. November 2015, Seite 10.

 

 

Fernsehinterviews

 

20 Jahre Klonverbot. Was ist ethisch vertretbar? (Fragen: Alexandra Kröber), in: Nano – Die Welt von morgen (3.sat) vom 12. Januar 2018, 4:02 Minuten.

 

 

Berichte und Reportagen

 

Berichte und Reportagen in Tages- und Wochenzeitungen

 

Gibt es eine Verpflichtung zur Organspende?  Experten und Vertreter von drei Religionsgemeinschaften sprechen über das wichtige Thema (Autor: Hendrik Schulze Zumhülsen), in: Iserlohner Kreisanzeiger vom 30. Juni 2018, Seite II-S4.